Hansteinmedia

Geschäftszeiten:
Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Plakatgestaltung – Tipps und Ideen für Ihr Plakat

Bei der Plakatgestaltung ist eine klare visuelle Gestaltung wichtig. Im Mittelpunkt steht die klare Kommunikation mit Bildern und Texten. Dazu geben wir Ihnen einige Gestaltungstipps.

Ziele eines Plakates

Bild und Text sollen sich gegenseitig ergänzen. Sie sollten immer zu dem Ziel beitragen, das Sie mit dem Plakat erreichen wollen. Machen Sie sich daher als erstes klar, was Sie mit dem Werbeplakat wollen. Soll der Kunde

  • eine Veranstaltung besuchen?
  • Informationen über ein Produkt bekommen?
  • telefonisch Kontakt mit Ihnen aufnehmen?

Je nach Ziel (oder Zielen) haben Sie eine rote Linie, die für Ihre Plakatgestaltung wesentlich ist. Dies ist bei Werbemedien wie den Plakaten sehr wichtig.

Vor dem Beginn der eigentlichen Plakatgestaltung

Bevor Sie anfangen Ihr Plakat zu gestalten, sollten Sie einige grundlegende Überlegungen anstellen. Einen Plan für Ihr Werbeplakat zu machen bringt weitere Klarheit. Mit einem groben Plakatentwurf haben Sie eine gute Grundlage für die nachfolgenden Arbeiten.

Fangen Sie damit an, alles aufzuschreiben, was Sie auf Ihrem Plakat haben wollen, und behalten Sie dabei Ihr Zielpublikum im Auge. Zeichnen Sie Ihr Plakat als Skizze auf einem Blatt Papier. Fügen Sie in den Plakatentwurf alle Sektionen und Überschriften ein und schreiben Sie auch den Text in die Zeichnung. Lassen Sie die Rechtschreibung und die Grammatik von anderen Personen prüfen.

Beispiele für Überschriften und Titel sind:

  • Titel des Projektes / Name des Unternehmens / Produktname (das wird die Zielgruppe zuerst sehen)
  • Einleitung / Teasertext / Aufmacher
  • Vorteile des Produktes / Vorteile bei einem Besuch der Veranstaltung
  • Klare Aufforderung zum Handeln (Was genau soll der Betrachter machen?)

Ihre Zeichnung könnte in etwa so aussehen:

plakatgestaltung

Reduzieren Sie eventuell auftauchende Störsignale Ihres Plakates.

Denken Sie daran, dass Sie weniger als drei Sekunden haben, um die Aufmerksamkeit des Publikums auf Ihr Plakat zu lenken. Störsignale entstehen, wenn Sie Ihrem Plakat irrelevante oder unnötige Informationen hinzufügen. Das können z.B. Informationen sein, die Ihre Zielgruppe schon kennt. Es hängt davon ab, wer Ihr Publikum ist (Fachpublikum, junge Menschen, die allgemeine Öffentlichkeit).

Versuchen Sie Ihr Publikum zu stimulieren und den Betrachter anzuregen. Da Sie nicht viel Zeit haben, die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu gewinnen, müssen Sie schnell eine gute Wirkung erreichen, z.B. mit einer fesselnden und interessanten Aussage, Fotos, Grafiken, Farben, dem Layout etc. – all diese Elemente spielen eine Rolle, die Aufmerksamkeit Ihres Zielpublikums auf Ihr Werbeplakat zu lenken. Werbemedien wie Plakate sollten immer ein klares Plakatdesign haben und eine treffende Aussage transportieren.

Wenn Sie mit dem Plakatentwurf fertig sind, können Sie es auf Ihrem Computer gestalten. Lesen Sie zum Layout unsere nächsten Gestaltungstipps.

Planen Sie Ihr Layout mit Bedacht.

Das Layout beinhaltet

  • Überschriften erster und zweiter Ordnung
  • die Anordnung der Information in Sektionen
  • Es sollte stimmig, ausgeglichen und einfach sein.
  • Sie müssen entscheiden wo Sie Grafiken, Fotos, Diagramme etc. einfügen wollen
  • Versuchen Sie, nicht zu viele Details für das Plakatdesign zu verwenden. Weniger ist mehr.
  • Lassen Sie genug Raum um die Elemente. Füllen Sie das Plakat nicht bis in jede Ecke, es sollte ein klares und einfaches Layout haben.
  • Fügen Sie eine klare Handlungsaufforderung hinzu: Was soll der Betrachter machen?
  • Vergessen Sie nicht, Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme hinzuzufügen.
  • Die Information sollte mit der Zeile oder der Spalte fließen können (Betrachtungsabfolge)

Werbemedien wie Plakate sind in erster Linie bildhaft. Daher ist das Layout für die Plakatgestaltung grundlegend, damit die ausgewählten Bildelemente die Werbebotschaft gezielt transportieren. Mit der richtigen Platzierung von Bildern und Texten lenken diese Werbemedien den Blick des Betrachters. So kann ein geschickt gewähltes Plakatdesign bestimmte Inhalte hervorheben und das Zielpublikum stimulieren.

Technische Richtlinien: Farbe

Farbe spielt bei der Gestaltung von Plakaten eine sehr wichtige Rolle. Hierzu einige Gestaltungstipps:

  • Wählen Sie Farben, die sich ergänzen. Einige Farben, wie z.B. bestimmte Gelbtöne, sind schwer zu lesen. Text und Hintergrundfarbe sollten eine gute Kombination bilden. Sorgen Sie dafür, dass die Vordergrundfarbe (Text) klar und angenehm für die Augen ist und mit der Hintergrundfarbe gut kombiniert wird. Lassen Sie uns einen Blick auf die folgenden Beispiele werfen:

plakatgestaltung-farbkombinationen

  • Benutzen Sie nicht zu viel Farbe auf Ihrem Plakat, sonst sieht es überhäuft und unaufgeräumt aus.

Die passende Farbgebung ist aus vielen Gründen sehr wichtig. Vor allem die Wirkung der Farben ist für das Plakatdesign wesentlich. Denn Farben bleiben lange in Erinnerung und steigern den Wiedererkennungswert. Viele Werbemedien machen sich die Farbwirkung zunutze, um angenehme Gefühle zu wecken. Bei der Plakatgestaltung sollte zuerst immer die Klarheit Ihrer Botschaft im Vordergrund stehen. Wenn diese Werbebotschaft in Kombination mit den Farben übereinstimmt, haben Sie ein perfektes Plakatdesign.

Technische Richtlinien der Plakatgestaltung: Textgröße und Schriftart

Textgröße & Schriftart sind sehr wichtige Aspekte bei der Gestaltung von Plakaten. Deren Wahl wird bestimmen, ob Ihr Publikum Ihr Werbeplakat schnell lesen und aufnehmen kann. Wenn nicht, war Ihr ganzer Einsatz für das Plakatdesign umsonst. Beachten Sie folgende Gestaltungstipps:

  • Benutzen Sie eine Schriftart, die einfach zu lesen ist, wie im nachfolgenden Beispiel:

plakatgestaltung-schriftart

  • Es ist nicht einfach Wörter zu lesen, die nur in Großbuchstaben geschrieben sind
    KOMMUNIKATIONS TECHNIKEN vs. Kommunikations Techniken
  • Um auf Ihr Zielpublikum attraktiv zu wirken, muss der Betrachter in der Lage sein, Ihr Plakat von einer Entfernung von 1 – 3 Metern zu lesen. Daher ist die Schriftgröße für diese Werbemedien sehr wichtig. Hier sind Empfehlungen für Schriftgrößen:
    Hauptüberschrift / Titel: 100 Punkt (Wenigstens 4cm hoch)
    Zwischenüberschriften: 50 Punkt (Zwischen 1,5 und 2 cm Höhe)
    Text: 25 Punkt (Zwischen 0,5 und 1cm Höhe)

Bei der Auswahl der Schriftarten sollten Sie immer die Sicht des Betrachters beachten. Werbemedien wie Plakate oder Poster müssen auch aus einer größeren Distanz erkennbar sein. Wählen Sie daher für Ihre Plakatgestaltung leicht lesbare Schriftarten.

Technische Richtlinien bei der Gestaltung von Werbeplakaten: Visuelle Komponenten

Grafiken, Fotos, Diagramme etc. sind sehr wichtige Komponenten Ihres Werbeplakates oder Posters. Dadurch werden interessante visuelle Aspekte auf Ihrem Plakat sichtbar und werten das gesamte Design auf. Diese visuellen Elemente werden Ihnen helfen, um Ihre Botschaft zu transportieren. Folgende Gestaltungstipps sollten Sie berücksichtigen:

  • Setzen Sie keine unnötigen oder zu viele visuelle Komponenten in Ihr Plakat – dies würde zu einem überhäuften und unaufgeräumten Eindruck führen.
  • Vergrößern und beschneiden Sie bei Bedarf Ihre Fotos, um auf den relevanten Teil Ihrer Grafik heranzuzoomen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Foto / Ihre Grafik klar und von guter Qualität ist. Es gibt verschiedene Arten, um die Qualität sicherzustellen. Dies ist abhängig vom Medium wie Grafik, Foto, Diagramm oder andere Bildmotive.

Wenn Sie Unterstützung bei der Gestaltung eines Plakates brauchen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mehr zum Thema auf Wikipedia: Plakat

MENU